29.04.2019: Innovationsforum »Smart Services KMU«

Foto: AdobeStock_108780310-©-sdecoret-stock.adobe_.com

In der eintägigen Veranstaltung wird das »Innovationsnetzwerk Smart Services KMU« ins Leben gerufen, das kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung von innovativen, datenbasierten Dienstleistungen unterstützen soll. Vorträge, Praxisbeispiele und interaktive Formate geben Einblicke in die Entwicklung von Smart Service-Geschäftsmodellen und bieten Raum, um Kontakte zu knüpfen und erste Smart Service-Ideen zu entwickeln.

Uhrzeit: 9:30 – 18:00 Uhr 
Ort: Fraunhofer IAO, 70569 Stuttgart, Nobelstraße 12, Gebäude G, Raum 100 – Anfahrtsskizze
Anmeldung: Online-Formular

Programm

9:30Willkommen beim Innovationsforum »Smart Services KMU«
9:35Grußwort
Dr. Thorsten Eggers, DLR Projektträger,
Leiter Innovationsstrategien und Instrumente

9:45Einführung
»Mit Daten Geld verdienen – Geschäftsmodelle
für Smart Services«
Impulsvortrag: Inka Woyke, Leiterin Service Business Innovation,
Fraunhofer IAO
10:00Berichte aus der Praxis
»Auf dem Weg zum Smart Service-Anbieter«
Axel Mank, Leiter Service Sieb- und Aufbereitungstechnik,
Allgaier Process Technology GmbH
Dirk Stefen, Gründer, myCraftnote Digital GmbH
11:00Vernetzung
Kontakte knüpfen, Interessen austauschen
Moderiertes »Speed Dating« der Teilnehmenden
12:00Das Innovationsnetzwerk »Smart Services KMU« mitgestalten
Diskussion zum Aufbau, Ausbau, Unterstützungsangebot
13:00Gemeinsames Mittagessen
14:00Interaktive Workshops im »Rundlauf«
Smart Services aus der Leadership-Perspektive
Moderation: Prof. Sonja Salmen, Hochschule Heilbronn
Smart Services aus der Kundenperspektive
Moderation: Prof. Ute Reuter, VWA-Hochschule
Smart Services und Geschäftsmodelle
Moderation: Inka Woyke, Sibylle Hermann, Fraunhofer IAO
16:00Mit einer Idee nach Hause
Smart Service-Ansätze für den eigenen Anwendungsbereich
Moderation: Sibylle Hermann, Fraunhofer IAO
17:00Abschluss
Zusammenfassung und Ausblick
17:15Offenes Ende der Veranstaltung, Networking

Teilnehmerkreis:

  • Kleine, mittlere und mittelständische Unternehmen, die Smart Services anbieten oder anbieten möchten;
  • Unternehmen, die die technische Infrastruktur (Hardware, Software, Sensoren, etc.) oder komplementäre Dienstleistungen beisteuern können;
  • Intermediäre Organisationen, die sich als Interessenvertreter oder Transferpartner mit dem Thema auseinandersetzen;
  • Organisationen der akademischen und angewandten Forschung, die wissenschaftliche und methodische Kenntnisse einbringen.
© 2018 - 2019 Fraunhofer IAO